Angelo Savaré

Angelo-Savare

Savare ist Maler, Kupferstecher, Porträtmaler, Grafiker und Bühnenbildner. Er arbeitet er im Bereich der religiösen Kunst und des Trompe l’oeil. Er bringt Wunder und Symbolisches in seinen Werken Ausdruck und ergründet so die Wahrheit über die Beziehung zwischen Mensch und Realität.
Wiederkehrende Symbole sind oft Plastikbehälter, rostige Dosen, Risse, giftige Wolken, tote Blumen, Beweise der Umweltverschmutzung. Als Gegenpol, “ Stücke ” blauen Himmels, aufgeblühte Blumen, lächelnde Gesichter, Hoffnungsträger für die Menschheit von Morgen.

 

Manche seiner Werke sind im “ Columbus Hospital ” von Chicago U.S.A ausgestellt. Werke der religiösen Kunst sind in den Kirchen in Mairano, Santa Maria di Prato, San Rocco di Sant’Angelo Lodignano und Cerro al Lambro aufzufinden. Vier Gemälde, die er für den Dom in Lodi geschaffen hat, sind jetzt in der Dauerausstellung im „Museo Diocesano di Arte Sacra“ von Lodi zu finden.

 

Den kompletten Lebenslauf von Savare kann man im historischen Archiv für Maler und Bildhauer des 20. Jahrhunderts finden, Ausgabe ‘Il Quadrato’ – Mailand.

 

Hier einen Auszug: 

  • “Sant’Angel da’l Campanén” 1978 di Achille Mascheroni
  • “Madre coraggio delle Americhe” 2000 di Achille Mascheroni
  • “I luoghi e il tempo” 2003 di Angelo Montenegro.
  • Ha realizzato il “Piatto di Sant’Antonio 1989” per la Pro Loco di Sant’Angelo Lodigiano.
  • Gli è stata conferita la Benemerenza dalla “Famiglia Artistica Milanese” nel 1975 e dalla Città di Sant’Angelo Lodigiano nel 2006.
  • Accademico, per meriti artistici, della Accademia “Guglielmo Marconi” e dell’Accademia Tiberina di Roma.

 

Preise für Nationale und Internationale Wettbewerbe: 

Parigi, Nizza, Principato di Monaco, Marsiglia, Cannes, Grenoble, Menton, Le Havre, Rouen, Versailles, Milano, Roma, Mantova, Genova, Bergamo, Cremona, Pavia, Bari, Barletta, Legnano, Como, Brescia, Novara, Lodi, Vigevano, Codogno, Sant’Angelo Lodigiano.