Barà

BARA

BARBARA D’ONOFRIO IN ARTE BARA’

Eigentlich bin ich Architektin und beschäftige mich mit Wohnungsbau. Ich kümmere mich um die Innenausstattung, die Leitung der Arbeiten, die Übergabe der Gebäude.

In den letzten drei Jahren fing ich an zu malen, vielleicht weil mir die Bürokratie langsam zu viel wurde und ich den starken Wunsch verspürte, dem Bedarf meiner Kunstleidenschaft freien Lauf zu geben. Ich begann Psychologie zu studieren, weil mich das Unbewusste faszinierte. Nachdem ich Jung gelesen hatte, habe ich verstanden, dass die Grundlage der Kunst, in der wir unsere Kraft finden, das Unbewusste ist. In der Malerei kann ich meine innere Kraft zum Vorschein bringen. Die Linien in meinen Bildern sind kein Ausdruck, sondern eine Verlängerung meines Innenlebens.

Meine Malerei ist reine Intensität. Ich liebe die Malerei, weil ich mich frei von jeder Logik fühle, ohne Zeit und Raum. Ich habe kein Objekt, außer meinen Farben und meiner Leinwand. Mein Kunst will lebendig sein, ohne Vorgaben der Gesellschaft, der Familie und allem, was mir beigebracht wurde.

 

 

This site uses cookies to facilitate navigation. Find out more

This site uses cookies to facilitate navigation.

Close