Ivo Finardi

finardiesgarbi-700x700

Ivo Finardi wurde am 14. Oktober 1943 in Ferrara geboren. Er wächst in Verbania auf, wo sein Vater ein Café betreibt. Nachdem er das humanistische Gymnasium in Brescia beendet hat, studiert er Ingenieurwissenschaften in Mailand. Er heiratet im Jahr 1971. Bis 1984 arbeitet er selbstständig als betriebswirtschaftlicher Berater. “Das einzige Kunstwerk, das ich in dieser Zeit geschaffen habe, ist das Bild auf der Wand im Zimmer meiner Kinder”. Im Jahr 1984 erwirbt er erst zum 49% und dann zum 91% die Anteile der Firma, in der er bisher beratend tätig war.

 
Im Jahr 2010 fragt ihm seine Frau, ob er di Insel Tavolara für ihre Eltern malen könne. Ivo sagt ja und beginnt damit seine Karriere als Künstler. Inzwischen hat er mehr als 100 Kunstwerke geschaffen. Mit Leidenschaft, Hingabe und Sinn für das Spielerische malt er Landschaften, Gestalten, Gesichter und all das, was ihm besonders gefällt, zum Beispiel Pferde. Seine Kunst fällt wegen den starken Farben auf, die seine Werke einmalig machen.

 
Seine erste Ausstellung, “Fragmentary Thought” macht er im Jahr 2015 mit InArte Werrkunst in Berlin. Im Oktober des gleichen Jahres stellt er “Amore Gay nella Grande Guerra” im Museum „Casa del Conte Verde in Rivoli“ (Turin) aus. Die Gemälde wurden dann von November bis Ende 2015 zusammen mit anderen Kunstwerken über den Zweiten Weltkrieg im Kulturzentrum „Sebinia“ in Sarnico (Bergamo) ausgestellt.

 

This site uses cookies to facilitate navigation. Find out more

This site uses cookies to facilitate navigation.

Close