Mario Rossi

Mario Rossi wurde 1961 in Neapel geboren. Im Moment lebt er und arbeitet er in Rom, der Stadt, die er schon immer als das Zentrum seines Lebens betrachtet. Ende der 1970er Jahre beginnt er sich der Fotografie zu widmen. In seinen Arbeiten sind die geometrischen Formen sehr wichtig. Das Studieren von Konstanz, von Rythmus und Wiederholung sind Hinweise seines Wunsches, die Realität so darstellen, wie er sie wahrnimmt. Formen, die sich wiederholen, sind auch Elemente in der Musik und der Mathematik. Seine Zusammensetzung von Formen ist harmonisch, sie ist einer Choreographie ähnlich, einem Lichtspielen, in dem Figuren und Geschichtsausschnitte ineinander übergehen.

 
Die Darstellung seiner Sicht der Welt ist geradlinig, knapp, stilisiert und essenziel. Er nimmt die Realität auseinander und baut eine neue Wirklichkeit auf, die aus dem Gefühl entsteht und sich von diesem nährt. Der Künstler zieht den Beobachter in ein Bild hinein, das zwischen Realität und Fantasie schwebt.

 

This site uses cookies to facilitate navigation. Find out more

This site uses cookies to facilitate navigation.

Close