Paolo Colombini

Paolo-Colombini

Paolo Colombini ist im Herzen der Dolomiten, in Fornace, in der Region Trentino, aufgewachsen. Seine Art Kunst zu machen, ist von dieser außergewöhnlichen und geheimnisvollen Umgebung stark beeinflusst. Der Weg, der ihn zur Kunst geführt hat, wurde von sein inneren Dialog mit der Natur gezeichnet.

 
Colombini macht kleine Kunstwerke, die aber in riesige Sammlungen Platz finden. Er nimmt an vielen Ausstellungen in Mailand, Padua, Verona, Bozen teil.

 
Seine Kunstwerke sind Teil von privaten Sammlungen in Italien, England, Österreich, Deutschland, USA, Frankreich sowie den Niederlande. Außerdem gibt es eine Dauerausstellung auf der Insel Certosa in Venedig.

 
Von dem berühmten Kunstkritiker Vittorio Sgarbi, der ihn persönliche beuchte, wurden seine Skulpturen als “originell und einzigartig” bezeichnet.
Colombini zeigte Sgarbi den Katalog mit seinen Kunstwerken und sprach mit ihm über den Erfolg seiner Ausstellung in London und in China. Der Kritiker blieb über eine halbe Stunde und betrachtete jedes Kunstwerk mit Aufmerksamkeit, schaute sich einige lange an und interessierte sich für die Herkunft des Materials.Vittorio Sgarbi war erstaunt darüber, dass man mit Stein so große Gefühle mitteilen kann.

 

This site uses cookies to facilitate navigation. Find out more

This site uses cookies to facilitate navigation.

Close